> Zurück

MS Bericht vom 09.09.2017, FC Flawil vs FC Urnäsch

Elina Gülünay 09.09.2017

Ein tristes Spiel an einem regnerischen Samstag

Der FC Urnäsch verlor dieses Wochenende 3:0 in Flawil Schon zu Spielbeginn zeigte Urnäsch wenig von ihrer bisherigen Leistung. Die Gäste gaben das Spiel aus der Hand, so dass Flawil schon in der 18. Minute in Führung ging. Urnäsch schien die erste Hälfte zu verschlafen, der Gegner dagegen nutzte jede noch so geringe Chance. So erzielten sie in der 30. Minute noch das 2:0. Vor Ende der ersten Halbzeit verpasste es der FC Urnäsch aus dem Spiel heraus auf 2:1 zu verkürzen. Mit zwei Toren Rückstand ging nun Urnäsch in die Pause. Kaum startete man die zweite Hälfte der Begegnung, schienen die Gäste aus Ihrem Tiefschlaf erwacht, sie bestimmten nun den weiteren Spielverlauf. Urnäsch verstärkte ihre Offensive und erspielte sich eine Möglichkeit nach der anderen. Sie überliessen dem Gegner fast gar keinen Platz mehr um überhaupt noch einen vernünftigen Angriff zu planen. Doch vor dem Tor scheiterte es entweder am Torwart oder einfach nur am quentchen Glück. Es mangelte weder am Engagement noch an der Leistung der Spieler, denn danach gemessen hätte der FC Urnäsch verdient in Führung gehen bzw. zumindest den Ausgleich erreichen müssen. Doch stattdessen gelang Flawil durch einen Elfmeter das 3:0. Genauso wie das Wetter an dem Tag, so war auch die Stimmung der Gäste nach Abpfiff des Spiels. Es war eine schmerzliche Niederlage, die den dritten Platz kostete. Hoffen wir das nächste Woche das Glück wieder auf unserer Seite steht, und der Ball seinen Weg ins gegnerische Tor findet.